Schey Moses / Halevi Mose – 07. Juni 1871

Schey Moses / Halevi Mose – 07. Juni 1871

Moses Schey / Mose Halevi, 18. Siwan 5631 (Mittwoch, 07. Juni 1871)

  • Foto: Grabstein von Moses Schey / Mose Halevi, 18. Siwan 5631, 18. Siwan 5631
  • Datenblatt Isidor Öhler: Moses Schey / Mose Halevi, 18. Siwan 5631, 18. Siwan 5631
  • Datenblatt Isidor Öhler, Rückseite: Moses Schey / Mose Halevi, 18. Siwan 5631, 18. Siwan 5631


Anmerkungen

Laut hebräischer Inschrift (Zeile 2) ist der Name “Mose vom Hause Halevi” משה לבית הלוי.

Mose trägt den Nachnamen “Halevi” (der Levit), was oft auch als Namenszusatz verwendet wird הלוי. Er entstammt also einer Levitenfamilie.

Das Sterbedatum in der hebräischen Inschrift darf als gesichert gelten, da auch der Wochentag angegeben ist “am 4. Tag (Mittwoch), 18. Siwan” ביום ד חי סיון, das ist im Jahr 5631 (1871) der 07. Juni. Die Datumsdifferenz zwischen hebräischem Datum und dem Datum in den Matriken (06. Juni) kommt wahrscheinlich dadurch zustande, dass Mose Halevi am Dienstag in den Abendstunden gestorben ist und das zwar noch der 06. Juni (siehe Matriken), aber bereits der 18. Siwan war.

Als Akrostichon finden sich von Zeile 5 – 7 sein Vorname “Mose” משה und von Zeile 8 – 11 sein Nachname “Halevi” הלוי.

Der Name seiner Mutter (Zeile 13) ist “Frumet” פרומט.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Moses Schey (Halevi), verheiratet, Landkrämer, gest. 06. Juni 1871, mit 68 Jahren, an Hirnschwäche, in Baden

Personenregister jüdischer Friedhof Mattersburg


4 Kommentare

  1. Carole Vogel

    His parents were Schey Loebl and Friderika. Moses Schey established a restaurant in 1860 with Nathan Schey (his brother?). Moses married Rosalia (Zissel) Neufeld whose gravestone is one of the few existing gravestones in the Mattersburg cemetery today and is embedded in the wall. A photograph of it can be seen at the JewishGen Mattersdorf Shtetlinks website. Go to http://www.shtetlinks.jewishgen.org/mattersburg/html/families.htm#
    Click on Schey.Rosalia’s stone is of of the two shown. The other one is that of Kati (Glikel) Leitner nee Schey. There is no known relation. However, the shape of both of the two tombstones is alike and similar to the shape used by many members of the Schischa family.

    The Schischa family are Levites. And the family of Moses Schey are Levites. Could Loebl Schey’s father be a Schischa? The father of Glickel Leitner is not known.

    Is the shape of their tombstone the generic shape of Mattersdorf tombstones or does it have a special significance just for the Schischa and related families?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here