Schaffa (Spitzer) Jüdel – 03. Februar 1815

Schaffa (Spitzer) Jüdel – 03. Februar 1815

Jüdel Schaffa, 23. Schvat 575 (= Freitag, 03. Februar 1815)

Z-5 (Wachstein 575)


Die Grabinschrift

Inschrift Juedel Schaffa: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] D(er teure) M(ann), der Erhabbene, H(err) Jüdel Schaffa. S(eine Seele) g(ing hinweg) am 23. Schvat ה”ה המרומם כ’ יידל שאפי י”נ יום ו’ כ”ג שבט שנת
[2] H(ier liegt) b(egraben). פ”נ
[3] 575 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). תקע”ה לפ”ק
[4] Eifrig war er all seine Tage zu verrichten זריז כל ימיו לעשות
[5] den Dienst am E(wigen). Sein Herz w(ar) untadelig עבודת ה’ ולבו תמים הי’
[6] gegenüber Gott und gegenüber den Menschen. עם אלקים ועם אנשים
[7] Er ging den Weg allen Irdischen. והלך בדרך כל הארץ
[8] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצב“ה


Anmerkungen

Zeile 8: 1 Könige 2,2 u.a. הֹלֵ֔ךְ בְּדֶ֖רֶךְ כָּל־הָאָ֑רֶץ “ich gehe den Weg allen Irdischen”.


Biografische Notizen

Jüdel Schaffa (Spitzer), gest. 23. Schvat 575 = Freitag, 03. Februar 1815

Ehefrau (wahrscheinlich): Anna (Nucha Chaja, Frau Jüdel Schaffa) Spitzer, geb. ca. 1770 in Eisenstadt, gest. 22. Jänner 1847, begraben ebenfalls am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt, Grabstein aber leider nicht mehr auffindbar

Sohn: Abraham Schaffa (Spitzer), gest. 09. September 1873, begraben ebenfalls am älteren jüdischen Friedhof von Eisenstadt


Personenregister älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here