Hahn Babette – 07. Juni 1855

Hahn Babette – 07. Juni 1855

Babette (Bella Chaja Frau Leser) Hahn, 21. Siwan 615 (= Donnerstag, 07. Juni 1855)

U-5 (Wachstein 914)


Die Grabinschrift

Inschrift Babette Hahn: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] Die teure Frau, F(rau) Bella Chaj(a), Ehefrau des seligen, האשה היקרה מ’ בילה חי’ אשת המנוח
[2] e(hrbaren) H(errn) Leser Hahn. I(hre Seele) g(ing hinweg) am Tag 5 (= Donnerstag), 21. Siwan 615 n(ach der kleinen Zeitrechnung). כ”ה ליזר האהן י”נ יום ה’ כ”א סיון תרט”ו ל’
[3] H(ier ist) g(eborgen). פ”ט
[4] Bescheiden (war sie) auf ihren Wegen alle Tage ihres Lebens. צנועה בדרכיה כל ימי חייה
[5] Auf ihren Lippen lagen immer Gebet ותפלה ותחנונים יחד נצמדים
[6] und flehentliche Bitten. תמיד בפיה
[7] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצב“ה


Anmerkungen

Zeile 5-6: Wörtlich etwa: “Gebet und flehentliches Bitten hafteten zusammen immer in ihrem Mund”.


Biografische Notizen

Babette (Bella Chaja Frau Leser) Hahn, geb. ca. 1866 in Eisenstadt, gerst. 21. Siwan 615 = Donnerstag, 07. Juni 1855 mit 89 Jahren an Altersschwäche in Eisenstadt, Meierhofgasse 119

Eintrag Sterbebuch Eisenstadt, Babette Hahn, 07. Juni 1855
Eintrag Sterbebuch Eisenstadt, Babette Hahn, 07. Juni 1855


Ehemann: Lazarus (Leser) Hahn, gest. 30. Mai 1849

Tochter: Vögele Mayer, gest. 05. Jänner 1870

Sohn: Joachim (Chajim) Hahn, gest. 16. Februar 1870

Eltern und Tochter sind nebeneinander begraben.


Personenregister älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here