Goldschmidt Rebekka – 14. Juli 1765

Goldschmidt Rebekka – 14. Juli 1765

Rebekka, Frau Ahron Zoref (Goldschmidt), 25. Tammus 525 (= Sonntag, 14. Juli 1765)

ב-R5 (Wachstein 299)


Die Grabinschrift

Inschrift Rebekka Goldschmidt: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[3] H(ier ist) g(eborgen) פ”ט
[2] eine würdige Frau, Rebekka, אשה הגונה רבקה
[3] Ehefrau d(es Herrn) Ahron Zoref, אשת כ’ אהרן צורף
[4] a(m) Tag 1 (= Sonntag), 25. Tammus 525 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). יו’ א’ כ”ה תמוז תקכ”ה לפ”ק
[5] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצב”ה


Anmerkungen

Die Inschrift wirkt auf den ersten Blick, je nach Licht bzw. Beleuchtung, einigermaßen gut lesbar, trotzdem bleiben erhebliche Leseschwierigkeiten. Die Zuordnung dieses Grabsteins ist nicht mit 100% Sicherheit möglich, da unsere festgesetzten Konventionen nicht zutreffen. Allerdings ermöglicht uns die heute nicht mehr sichtbare, aber von uns erschlossene Standortnummer 767, zusammen mit den wenigen einigermaßen gut lesbaren Textstellen, eine an Sicherheit grenzende Zuordnung.


Anmerkung

צורף “Zoref” ist das hebräische Wort für “Goldschmied”. Die Schreibung “Goldschmidt” wird hier aus Gründen der Übereinstimmung mit den anderen Trägern dieses Namens gewählt.


Biografische Notizen

Rebekka, Frau Ahron Zoref (Goldschmidt), gest. 25. Tammus 525 = Sonntag, 14. Juli 1765

Ehemann (wahrscheinlich): Ahron Goldschmidt, gest. 11. Februar 1755


Personenregister älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here