Gütl – 05. November 1821

Gütl – 05. November 1821

Gütl, 10. Cheschvan 5582 (Montag, 05. November 1821)

  • Foto: Grabstein von Gütl, 10. Cheschvan 5582
  • Datenblatt Isidor Öhler: Gütl, 10. Cheschvan 5582


Anmerkungen

Öhler liest fälschlicherweise beim Sterbedatum (1. Zeile) 12. Marcheschvan, eindeutig zu lesen ist aber “am Montag, 10. Cheschvan” ליום ב י חשון. Außerdem ist eben der 10. Cheschvan tatsächlich ein Montag.

Gütl starb laut hebräischer Grabinschrift jung בנעוריה.

Leider verdeckt das Gras fast komplett die letzte Zeile der Inschrift, sodass wir den Namen ihres Ehemanns (und eventuell auch ihres Vaters?) nicht lesen können. Am Schluss dieser Zeilen finden wir den Segenswunsch “s(ein Andenken) m(öge bewahrt werden)”, was bedeutet, dass der davor Genannte ebenfalls schon verstorben ist.
Zu erwarten sind in der letzten Zeile jedenfalls Titel? und Name des Ehemanns, da die Zeile davor schließt mit “Ehefrau von” אשת und möglicherweise auch der Name des Vaters in einer Formulierung wie “Tochter des …”.

Kann vielleicht jemand den Namen in der letzten Zeile lesen? Can anyone read the name in the last row?


Personenregister jüdischer Friedhof Mattersburg


5 Kommentare

  1. Meir Deutsch

    I cannot see on the last row of the gravestone any letters that would suggest ידידיה. I might see שלמה as there is part of a ש and a ל. After them another ל.
    In our family of Mattersdorf we have many Gottlieb. Their additional names are Theofil and Yoetz יועץ (which, I think, is unique to our Deutsch family) none are called Yedidya.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here