Bernhardt (Halevi) Chaidel – 30. Mai 1804

Bernhardt (Halevi) Chaidel – 30. Mai 1804

Frau Chaidel Tochter Jochanan ha-Levi, 20. Siwan 564 (= Mittwoch, 30. Mai 1804)

V-16 (Wachstein 507)

  • Grabstein Frau Chaidel Tochter Jochanan ha-Levi, 20. Siwan 564
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor V


Die Grabinschrift

Inschrift Chaidel Bernhardt: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier ist) g(eborgen) פ”ט
[2] die angesehene und teure Frau, האשה חשובה ויקרה
[3] Frau Chaidel, Ehefrau d(es ehrbaren Herrn) Jochanan מרת חיידל בת כ’ יוחנן
[4] Sega”l. Sie star(b) und wurde begrabe(n) am Mittwoch, 20. Siwan סג”ל נפטר’ ונקבר’ יום ד’ כ’ סיון
[5] 564 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). תקס”ד לפ”ק
[6] I(hre Seele) m(öge) e(ingebunden sein) i(m Bündel) d(es Lebens). תנצב”ה


Anmerkung

Zeile 2: Eigentlich: “die Frau, angesehen und teuer”.


Biografische Notizen

1792 wird nämlich ‘Wolf ben M. aus Schaffa, Schwiegersohn des Jochanan ha-Levi’ in den Bekleidungsverein aufgenommen.

Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 170

Chaidel ist möglicherweise die Ehefrau von Wolf ben Meir Schaffa, der in den Haushaltslisten Wolf Bernhardt genannt wird.

Siehe Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 203


Personenregister älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here