Gerstl Rosalia – 26. März 1894

Gerstl Rosalia – 26. März 1894

Personenregister jüdischer Friedhof Kobersdorf

Rosalia (Sarl) Gerstl, 19. Adar II 654 (= Sonntag, 25. Februar 1894) laut Grabinschrift, laut Sterbebuch: 26. März 1894

Grabstein Rosalia (Sarl) Gerstl, 19. Adar II 654 = Sonntag, 25. Februar 1894, Sterbebuch: 26. Februar 1894
Grabstein Rosalia (Sarl) Gerstl, 19. Adar II 654 = Sonntag, 25. Februar 1894, Sterbebuch: 26. Februar 1894


Die Grabinschrift

Inschrift Rosalia Gerstl: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier ist) g(eborgen) die tugendhafte, angesehene und bescheidene Frau, Frau פט אשה כשירה חשובה וצנועה מרת
[2] [Krone] [כתר]
[3] Sarl, סארל
[4] Ehefrau d(es ehrbaren) H(errn), H(errn) Michl Gerstl, s(ein Andenken) m(öge bewahrt werden). אשת הרר מאכל גערשטל ז”ל
[5] I(hre Seele) g(ing hinweg) am 19. Adar II 654 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). נ”י ביום יט אדר שני תרנד לפ”ק
[6] Unser Fleisch erstarrt angesichts des Todes unserer teuren Mutter. סמר בשרינו על מות אמנו היקרה
[7] Eine tüchtige Frau war sie ihrem Ehemann, ein Diadem (und) eine Krone ihren Kindern. אשת חיל לבעלה נזר עטרה לבניה
[8] Weicher als Öl waren ihre Worte und groß war die Güte ihres Herzens. רכו דבריה משמן וגדול טובת לבה
[9] Sie eilte mit großer Freude die Gebote G(ottes) zu erfüllen. למצות השם רצתה בשמחה רבה
[10] I(hre Seele) m(öge) e(ingebunden sein) i(m Bündel) d(es Lebens). [תנצבה]


Anmerkungen

Zeile 2: Das Symbol der Krone drückt aus, dass Rosalia (Sarl) Gerstl mit gutem Namen, also in gutem Ruf verstorben ist. S. Pirke Avot (Sprüche der Väter) 4,13 שְׁלשָׁה כְתָרִים הֵם, כֶּתֶר תּוֹרָה וְכֶתֶר כְּהֻנָּה וְכֶתֶר מַלְכוּת, וְכֶתֶר שֵׁם טוֹב עוֹלֶה עַל גַּבֵּיהֶן: “Drei Kronen gibt es: Die Krone der Tora, die Krone der Priesterwürde und die Krone des Königtums; die Krone des guten Namens aber übertrifft sie alle”.

Zeile 4: Ungewöhnliche Schreibung für מיכאל?

Zeile 7: S. Sprüche 12,4; 31,10 אֵֽשֶׁת־חַ֭יִל עֲטֶ֣רֶת בַּעְלָ֑הּ “Eine tüchtige Frau, die Krone ihres Ehemannes”. Weiters s. Kinot für den Tisch’a be-Av (Trauerlieder am 9. Av, dem Trauer- und Fasttag im Gedenken an die Tempelzerstörung) זֹאת בְּזָכְרִי אֶזְעַק בְּמָרָה. חֶמְדַּת יִשְׂרָאֵל כְּלֵי הַקֹּדֶשׁ נֵזֶר וַעֲטָרָה: “In Erinnerung daran werde ich in Bitterkeit schreien: Die Habsucht Israels, die Gefäße des Heiligtums, das Diadem und die Krone”.

Zeile 8: Psalm 55,22 רַכּ֖וּ דְבָרָ֥יו מִשֶּׁ֗מֶן וְהֵ֣מָּה פְתִחֽוֹת “Weicher sind seine Worte als Öl”.

Zeile 6-9: Akrostichon: Die Anfangsbuchstaben ergeben den hebräischen Vornamen der Verstorbenen (Sarl).


Biografische Notizen

Rosalia (Sarl) Gerstl, geb. ca. 1814 in Lackenbach, verwitwet, gest. laut hebräischer Grabinschrift am 19. Adar II 654 = Sonntag, 25. Februar 1894 mit 80 Jahren an Altersschwäche in Neudorf. Laut Sterbebuch war das Sterbedatum Montag, 26. März 1894 um 18 Uhr, das war in dieser Jahreszeit wahrscheinlich schon der 21. Adar II (Datumsdifferenz 1 bürgerlichen Tag). Begraben wurde Rosalia (Sarl) Gerstl am 28. März 1894.

Eintrag Sterbebuch Kobersdorf, Rosalia Gerstl, 26. März 1894
Eintrag Sterbebuch Kobersdorf, Rosalia Gerstl, 26. März 1894


Ehemann: Michael Gerstl (weiland)


Personenregister jüdischer Friedhof Kobersdorf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here